Die manuelle Medizin ist gerade für funktionelle Beschwerden des Bewegungsapparates ein unerlässliches diagnostisches und therapeutisches Instrument.

Die Weiterentwicklung der deutschen manuellen Medizin hat zunehmend auch dazu geführt, osteopathische Techniken in ihr Behandlungsrepertoire einzubeziehen. Die moderne manuelle Medizin fokussiert sich nicht nur auf einzelne Körperabschnitte, sondern erkennt die Wechselbeziehungen mit anderen verbundenen Strukturen und Regionen des Körpers. Diese Strukturen müssen nicht zwingend direkt benachbart gelegen sein. Dementsprechend können weitere diagnostische Maßnahmen notwendig werden. Die Therapie kann, in Abhängigkeit von der Ausprägung der Fehlfunktionen, unterschiedlich lange Zeit in Anspruch nehmen.

Die Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Chirotherapie haben eine entsprechende Ausbildung mit extern abgeschlossener Prüfung.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen